Ahaus - Meine Stadt, FacebookStadt Ahaus bei TwitterRSS-Feed von ahaus.deZur Startseite von ahaus.deKopfbild mit Logo, zur Startseite.

Hauptmenu mit Textvergrößerung und Sprachwahl

Brotkrumenmenü

Schulmuseum

Bild zeigt Logo des Schulmuseums

Schule - wie war das vor zehn, fünfzig oder hundert Jahren? Jeder hat Erinnerungen an die Zeit zwischen Griffel und Kugelschreiber. Ledertornister und Schulrucksack. Schulbank mit Tintenfass oder Schülertisch mit Stühlen.

Diese Erinnerungen greifbar zu machen, hat sich das Ahauser Schulmuseum im Schatten des Schlosses zum Ziel gesetzt. Ein kleines bemaltes Schild in Form einer Schiefertafel weist den Weg in eine wahre Schatztruhe. Liebevoll zusammengestellt und erläutert finden wir vieles von dem, was Schülerinnen und Schüler im 19. und 20. Jahrhundert für die Schule und in der Schule für das Lernen brauchten. Seit seiner Eröffnung 2002 zählte das Museum jährlich über 10.000 Besucher.

Für Jung und Alt ist der Besuch im Schulmuseum die einmalige Gelegenheit, das damalige Lernen mit dem heutigen zu vergleichen oder Erinnerungen an erste Schreibversuche zu wecken.

Foto zeigt eine nachgespielte Unterrichtsstunde

Wer will kann auch Lehrbücher und Schülerhefte in Deutscher Schrift durchblättern oder für ein Erinnerungsfoto eine alte Schulbank drücken.

Und wer alles sorgfältig besichtigt hat, kann zum Abschluss ein Fleißkärtchen bekommen, vielleicht vom Museumsdirektor persönlich.

Eintritt frei!

Führungen nach Vereinbarung.

 

Suche

 

Öffnungszeiten

Dienstags bis freitags:
10 - 12 Uhr
Samstags und sonntags:
14 - 17 Uhr

 
 

Fußzeile

Druckversion | Impressum | Kontakt | Sitemap